doccumenta
die orgs aus dem weltall 

Diese Seite wird noch erstellt.

Zeichnungen: 500,- Euro


when I draw

https://www.youtube.com/watch?v=hHJ6ADbnBNw





die ORGs

Karl Heinz Nagel, geb. 26.03.45, Vrchlabi, CSSR, Studium Linguistik-Freie Kunst-Universität Kassel

Zeichnungen





IFreier Künstler

Karl Heinz Nagel

Glockenbruchweg 39 b

34134 Kassel

09.08.2007

Sehr geehrter Doktor Schüffel!

Vielen Dank für Ihre Antwort. Mit der Fünf Elemente Lehre beschäftige ich mich seit 30 Jahren. Im Grunde verfüge ich über nur ein Buch: Klassische Akupunktur Chinas, Ling Kü King ( Lind Shu Ching), Hippokrates Verlag Stuttgart.

Mein Ausgangspunkt als Bildhauer war: Die Welt der Körper. Ohne Körper gäbe es ja die Welt nicht, so wie sie ist. Der normale Mensch denkt, wenn er Körper hört, an seinen Körper. Dann ist aber die Welt schon zu Ende, an der Oberfläche der Haut. Wenn uns eine Laus über die Leber läuft oder wir Galle spucken, zeigt die Sprache schon, dass die Organe ( die ja auch Körper sind) eine Notation haben. Ich betrachte also die Organe als ein Ensemble, ein Orchester, dass uns allweil Lieder spielt und Bilder produziert, entsprechend unsere jeweiligen Emotionen und Bedürfnissen. Deswegen habe ich mir erlaubt, den Organen des Körpers ein Gesicht zu geben. Dabei unterteile ich in Emotion und Gefühl. Die Emotion ist ursprünglich und mitgegeben, sie wirkt schon beim Embryo im Mutterleib, bevor das Gehirn entwickelt ist. Gefühle sind die für mich über das Gehirn gesteuerten Verhaltensregeln. Bilder werden nach meiner Auffassung im Körper abgespeichert und nicht im Gehirn.

Alle Menschen sind so gesehen weltweit gleich, wegen ihrer Körper, nicht wegen einer Ideologie oder Religion und dennoch sind wir alle verschieden, wegen der ungeahnten Nuancen, die durch die Mischung der Fünf Element, die sie auch als Aggregatzustände oder Farben sehen können, annehmen können.

Dem Körper schlechthin gehört also der Respekt. Aus diesem Grund habe ich ihn auf diesem Weg in meine künstlerische Arbeit aufgenommen. Ziel ist es, ein Organ und damit Körperverständnis zu erreichen.

Ich lege Ihnen Texte und Bildsymbole bei. Ich bitte aber, die Druckqualität und den Entwurfscharakter zu entschuldigen.

Mit freundlichen Grüßen





























Das Uralphabet

Forschung: Die Herkunft abstrakter Zeichen und ihr Alter.

Abstrakte Zeichen von 80 000 bis 15 000 Jahre alt die global unabhängig voneinander gleich auftreten und als Uralphabeth der Menschen betrachtet werden können.







































 







Die ältesten abstrakten Zeichen der Menschheit


 



 





Zeichnungen